Wir verwenden Cookies, um die Aufrufe unserer Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden.
Mehr Informationen

EN DE
Loading...

Serviceplan und Plan.Net belegen beim neuen Ranking des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) den ersten Platz. Der Verband hat 23 Wettbewerbe für digitale Kreation analysiert.

München, den 19. März 2015 — Serviceplan und Plan.Net sind gemeinsam als beste digitale Kreativagentur Deutschlands ausgezeichnet worden. Die Agenturen belegen den ersten Platz im neuen Ranking des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW), der gemeinsam mit den Branchenmedien Horizont und Werben & Verkaufen die 23 Awards für digitale Kreation analysiert hat.

„Die konzentrierte Darstellung und Bewertung der digital-kreativen Leistungsfähigkeit der Agenturbranche ist überfällig gewesen – die eingereichten Arbeiten machen die kreative und kommunikative Kraft der digitalen Kanäle deutlich“, sagt Manfred Klaus, Sprecher und Geschäftsführer der Plan.Net Gruppe. „Für uns bedeutet digitale Kreativexzellenz ‚Creating Relevance‘, das heißt aus einem umfassenden Marken- und Zielgruppenverständnis Kommunikationsideen zu entwickeln und dafür eine involvierende, die Potentiale des Mediums nutzende Umsetzung zu entwickeln. Der Erfolg zeigt die Leistungsfähigkeit der Agentur in integrierter digitaler Kommunikation.“

Serviceplan und Plan.Net konnten sich unter anderem mit folgenden Einreichungen den Spitzenplatz im Ranking sichern:

  • Weckerapp #dreamon für die UNO-Flüchtlingshilfe: Mit gutem Gewissen am Morgen die Schlummertaste des Smartphone-Weckers drücken, das ermöglicht die App #dreamon. Sie merkt sich jedes Stummschalten des Weckers und fordert nach dem zehnten „Weiterträumen" dazu auf, einen Dollar via PayPal an die UNO-Flüchtlingshilfe zu spenden.

  • „No Fake Profiles“ für die Online-Partnerbörse Parship: Bei Parship wird jedes Profil handgeprüft. Um das zu kommunizieren, wurden erstmals Shazam-Enabled Funkspots geschalten, die es dem Hörer mittels synchron laufenden Videos erlaubten, das wahre Gesicht hinter vermeintlich reizvoll klingenden Partner-Profilen zu enthüllen.

  • Soundtree für BMW AG: Pünktlich zur Weihnachtszeit hat BMW Schweiz den Kunden ein besonderes Geschenk gemacht: den BMW Soundtree, der mithilfe von BMW Motorensounds kreiert wurde. Auf der Microsite www.soundtree.ch konnten zudem mit einem virtuellen Gaspedal eigene Soundtrees erstellt werden.
  • Connecting Euro für die Consorsbank und das Europäischen Jugendparlament: Connecting Euro ist weltweit das erste soziale Netzwerk, das die Menschen durch den Euro verbindet. Über die Smartphone App oder die Website www.connecting-euro.org und die Seriennummer auf dem Geldschein kann jeder Euro mit einer Nachricht versehen sowie auf seiner Reise verfolgt werden.

  • Instagram Takeover für Swiss: Mit dieser Social-Kampagne ist es erstmals gelungen, den Fotodienst Instagram für eine Sales-Aktion zu nutzen: Stimmten ein Suchbegriff eines Users mit einer bestimmten Schweizer Flugdestination überein, wurde der hashtagbasierte Fotostream erobert. Im Suchergebnis erschienen dann Flugangebote von Swiss.

  • „Troy Davis – I am alive“ für Alive e.V.: Troy Davis wurde 2011 in den USA trotz mangelhafter Beweise hingerichtet. Mit einer Online-Kampagne verlieh der Verein Alive e. V., der sich weltweit für die Abschaffung der Todesstrafe einsetzt, Troy Davis posthum eine Stimme, um so auf die Unmenschlichkeit der Todesstrafe hinzuweisen und Spenden zu generieren. Mittels Briefen, die Troy Davis in der Todeszelle schrieb, wurde eine eigene Schrift generiert – Davis‘ originale Handschrift. In dieser kann jeder unter www.troydavisisalive.org ein Statement zur Abschaffung der Todesstrafe verfassen.

  • Online Display Murder Mystery für ZDF: Der ZDF Banner-Krimi ist die erste Re-Targeting-Kampagne, die User durch das Internet verfolgt und einen fesselnden Krimi in Online-Bannern inszeniert. Der Nutzer wird über clevere Targetig-Tools auf den größten deutschen Webseiten immer wieder aufgespürt und kann so eine Kriminalgeschichte verfolgen. Über die Schaltdauer von einer Woche stieg die Interaktionsrate von 43 Prozent auf 80 Prozent und die Interaktionszeit wuchs von 1,23 Min. auf über 4,5 Min.

  • „The Selfscan Report“ für Auchan: Wie ein Nachhaltigkeitsbericht wirklich nachhaltig sein kann, beweist Auchan mit dem "Selfscan Report". Das Medium, das bei einer der größten Supermarktketten Europas in allen Händen ist, ist der Kassenbon. Dieser wurde mit einem Barcode versehen, der beim Scannen des Codes direkt zur App führt, die den Nachhaltigkeitsbericht beinhaltet.

www.bvdw-kreativranking.de

Kontakt

Claudia Kirchmair

Claudia Kirchmair
Corporate Communication & PR

+49 89 2050 2273

E-Mail: c.kirchmair(at)serviceplan.com